Sie befinden sich hier: Über uns > Ron’s Org Inside > Erfolgsberichte > Erfolgsberichte Phoenix (Operierender Thetan 9-11)

Erfolgsberichte Phoenix (Operierender Thetan 9-11)

Während ich durch die Stufen hindurch gehe, stelle ich fest, dass jede einen anderen Blickwinkel auf das Leben beinhaltet. Nachdem ich diese, Phoenix, abgeschlossen habe, finde ich, dass ich es wirklich genieße, in der Mitte dieses ganzen Universums und dessen, woraus es gemacht ist, zu sein – es erscheint mir frisch und spielerisch. Ich möchte nicht sagen, dass sich die Dinge von selbst ordnen, aber sie tun es mit ziemlicher Leichtigkeit und Vergnügen. Alles meldet sich. Jedes Stückchen Leben, Theta, hat eine Botschaft, einen Zweck. Dies ist mir klar geworden. Eine einfache Bestätigung dafür wirkt Wunder und fühlt sich wirklich gut an! Tatsächlich werde ich mir auch Originationen in der Gegenwart von Leuten und Orten bewusst, die ich längst vergessen hatte. Jetzt befinden sich diese Faktoren wieder in meinem Universum, und viele Dinge scheinen sich mir zu eröffnen. In der Tat ist es so, dass manche Zyklen sich fast von selber in sehr zufriedenstellender Weise abschließen.
Ich freue mich darauf, mit viel Interesse durch die nächste Stufe zu gehen – was wird passieren, welche anderen erstaunliche Dinge werden in mein Leben treten?
Much love, C.N.

Heute habe ich Phönix attestiert und bin darüber sehr glücklich. Ein Stufe, die wirklich Spaß macht.
Ich hatte unglaublich viele Erkenntnisse und meine Wahrnehmungen haben sich extrem verbessert. Eigentlich hat sich meine Sicherheit über die Wahrnehmungen verändert. Wo ich früher zweifelte über die Wahrnehmung ist es heute Gewissheit. Unglaublich, wie sich das geändert hat.
Eine weitere tolle Erfahrung ist die Umsetzung von Postulaten. Das geschieht in einer unerwarteten Geschwindigkeit. Einfach toll.
Danke an alle, die mir zu diesen Gewinnen verholfen haben.
ARK, L.S.

Nach Abschluß der Excal-Stufen ergab sich für mich eine Art Sog schnellstens weiter zu gehen auf der Brücke, aber gleichzeitig begann mein Leben immer komplizierter zu werden. Es traten immer mehr Stops auf, Verzögerungen etc. Ich erhöhte entsprechend die Frequenz meiner Sitzungen und die Gegenabsichten stiegen diametral bis hin zu einer existenzbedrohlichen Situation am Ende der Stufe. In der Kombination aller Stops wurde das sehr bedrohlich und schien wie schon einmal vor 17 Jahren nicht handhabbar zu sein. War völlig klar die Prüfung, ob ich in der Lage bin meine Position zu halten oder nicht. Riesige Hektik, die sich auf den ersten Blick noch vergrößerte, da ich zugesagt hatte bei einem Operierender Thetan-Projekt in Gran Canaria teilzunehmen. Bin dann in letzter Minute losgefahren, obwohl alle physikalischen, also mechanischen Umstände dagegen sprachen. Von da an und dem weiteren Auditing, um all die Unterdrückung zu konfrontieren, die sich da aufgebaut hatte, lösten sich die Situationen fast alle in Wohlgefallen auf. Es gab also kein Remake der SP-Rallye von vor 17 Jahren. Diesmal hatte ich die Tech und kompetente Unterstützung zur Verfügung diese Bedrohung zu besiegen. Das ist für mich der Make- und Breakpoint in diesem Leben und wahrscheinlich auch zukünftiger Entwicklungen.
In der Stufe selbst hat sich mein Raumempfinden sehr verändert, bin nun sehr ursächlich in meinem Universum. Ansonsten hatte ich eine ganze Menge von Erkenntnissen, speziell auch bezüglich von Zuständen, sehr ursächliche Aspekte nun dazu.
Alles in allem also keine Hobbystufe. Wenn es einen Titel z.B. (Doktor Phönix z.B.- Joke) für Phönix gäbe, hätte ich keine Probleme den anzunehmen, verdient hätte ich den.
Aber vor allem auch die professionellen Unterstützer Otfried, Erica, Max, Ulli, Beate, die da entscheidend mitgewerkelt haben. Nicht zuletzt auch meine Frau, die leider viel Unterdrückung abbekommen, sich inzwischen aber auch erholt hat.
Als letztes bin ich mir nun absolut sicher genau da zu sein, wo ich hinkommen sollte. All die Irrungen der letzten 30-40 Jahren haben sich gelohnt.
R.W.

Nächstes Philotreffen

Das Treffen findet an jedem zweiten Freitag des Monats um 19:30 Uhr bei uns in der Org und per Zoom statt.

Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Laden Sie unsere Broschüre herunter