Sie befinden sich hier: Ron’s Org Inside > Erfolgsberichte > Erfolgsberichte Lebensreparatur

Erfolgsberichte Lebensreparatur

Die 5 Tage, die ich bisher bei Euch verbringen durfte, haben mir bisher sehr gut getan.
Ich fühle mich von unglaublichem Gesumse und Wirrwarr befreit. Das wiederum gibt mir ein Gefühl/Empfinden für mich Selbst. Es ist, als habe ich wieder eine fassbare Form angenommen – nicht mehr so dahin verzettelt, nicht mehr so unnennbar.
Ich fühle mich mehr im/am Leben, und das ist so schön, ich habe wieder eine Zukunft.
Vielen Dank allen Beteiligten,
M.W.

Danken möchte ich bei dieser Gelegenheit noch einmal Ulli für das wirklich professionelle Auditing und Beate für die ebenso professionelle Fallüberwachung.
Gewinne? Während der Lebensreparatur habe ich mich oft (auch abends, nach den Sitzungen) sehr erleichtert und fröhlich gefühlt. Ich konnte viel gelassener aber gleichzeitig auch konzentrierter und mit mehr Freude kommunizieren. Jetzt mit dem Abstand von fast 2 Wochen kann ich noch sagen, dass ich wesentlich besser schlafe (die Dinge, die mir zu oft den Schlaf raubten habe ich im Auditing ausgesprochen. Seitdem hatte ich wegen dieser Dinge keine unruhige Nacht mehr) und deshalb insgesamt leistungsfähiger und konzentrierter bin. Die größte Überraschung war aber mein eigenes Verhalten in bestimmten sozialen Situationen. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so ungezwungen und extrovertiert kommuniziert habe.
BV

Anfangs diesen Jahres habe ich in Frankfurt meine ersten Schritte auf der Brücke unternommen. Ich hatte ein paar wunderbare Gewinne, und ich möchte Euch mehr darüber erzählen.
Mein Hauptgewinn war, das ich es einfacher finde, mit mir selber umzugehen, mit meiner gegenwärtigen Situation und mit der Zukunft. Ich musste in den letzten Jahren mit ein paar herben Verlusten fertigwerden, und durch Mut und Durchhaltevermögen war ich in der Lage, damit umzugehen. Jetzt sind diese Themen ganz aus meinem Leben verschwunden. Die mit ihnen verbundene Reaktivität ist einfach weg. Dies hat mir ermöglicht, mehr in der Gegenwart zu sein und mich auf die Zukunft zu konzentrieren, die ich für mich selber erschaffen möchte. Nächsten Monat beginne ich in einem wundervollen Job, und ich habe einen langfristigen Traum – oder Lebensziel – auf den hin ich beständige Fortschritte mache. Auch bin ich dabei, sehr gut dabei zu werden, mit Leuten auf einer Eben natürlicher dritter Dynamik umzugehen. Ich könnte einfach nicht glücklicher sein.

Und die Gewinne gehen weiter. Ich bin Holländer, daher war es sinnvoller, jetzt mit dem Prozessing in meinem eigenen Land weiterzumachen. Aber Otfried ist immer noch mein Fallüberwacher. Mein aktueller Schritt auf der Brücke sind die Objektiven Prozesse, und die Gewinne, die ich mit ihnen gehabt haben, haben mich einfach total aus dem Häuschen gebracht. Ich habe jetzt den „Realität“-Teil von ARK besser im Griff, was immer mein Schwachpunkt gewesen ist. Und ich konnte Themen angehen, die mich als Thetan anscheinend schon Milliarden Jahre geplagt haben (hauptsächlich: Langeweile, oder ein Mangel an irgendeinem interessanten Spiel, das ich hätte spielen können, wodurch meine Doingness gehemmt worden ist). Der Fallüberwacher hat in Bezug darauf ein paar hervorragende Entscheidungen getroffen, die es mir ermöglichten, meine Gewinne zu maximieren.
Die Leute in Frankfurt sind eine wunderbare Gesellschaft, und sie sind absolut brillant in dem, was sie tun. Ich würde ihr Auditing jedermann empfehlen.
RvdE

Nächstes Philotreffen

Das Treffen findet an jedem zweiten Freitag des Monats um 19:30 Uhr bei uns in der Org und per Zoom statt.

Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Laden Sie unsere Broschüre herunter