Sie befinden sich hier: Ron’s Org Inside > Erfolgsberichte > Fortschrittsprogramm

Erfolgsberichte Fortschrittsprogramm

Ein Fortschrittsprogramm hat mir aus tiefster Not geholfen, mir selbst wieder näher zu kommen. Es ist mir eine Wohltat widerfahren. Ich bedanke mich bei ALLEN Beteiligten, die dies ermöglichen.
Vielen Dank M.W. P.S.: Julia, Du bist zauberhaft.

Habe nach meinem Austritt aus der Scientology-Kirche hier ein Fortschrittsprogramm abgeschlossen. Obwohl ich mich bzgl. vergangenem Auditing nicht schlecht fühlte, haben wir aber etliche Aspekte auflösen können, die ich nicht erwartet hätte. Ich konnte langanhaltende ARK-Brüche klären und damit einige Postulate finden, die sehr grundlegend meine bisherige Existenz beeinflussten. Neben dem Erkennen von einigen subversiven Unterdrückungszuständen konnte ich auch noch einen ausgeprägten Stopp bezüglich Kunst, speziell Musik, auflösen. War tolle Erfahrung, bin sehr froh die Chance zu haben, das aufzulösen. Danke an Otfried, der mich „on the spot“ auditiert hat und natürlich Ron für die Technologie und alle, die beteiligt waren.
R.W.

Ich möchte mich dafür bedanken, dass Ihr mir ermöglicht habt, die positive Seite der Dinge zu sehen, die sich kürzlich in meinem Leben ereignet haben, und inwieweit ich selber „meine Finger drin“ hatte! Diese Sitzungen haben einiges geblowt & wieder ein Lächeln in mein Leben gebracht & mir wieder eine Zukunft eröffnet!
Danke, CN

Ich habe gerade ein Fortschrittsprogramm abgeschlossen. Nach meinem Gefühl war es eigentlich ein Lebensreparaturprogramm, denn es hat mein Leben repariert, nachdem ich mehr als 40 Jahre in der „Kirche“ war. Ich fühle mich großartig und bin bereit, weiterzumachen, die Brücke hinauf. P. B. PS: Das war das erste Auditing seit Jahren, wo ich wirklich in Sitzung war und von einem echten Auditor auditiert wurde, der an mir als PC interessiert war. Hier gibt es keine Roboter!

Ich habe mein Fortschrittsprogramm abgeschlossen. Zuerst einmal möchte ich das Auditing loben, das meiner Meinung nach total Standard-LRH ist. Zuvor bekam ich eine Menge Auditing in „der Kirche“, und dort gewöhnte ich mich daran, dass jemand einen steuert – und etwas mit einem „machte“, und man musste hoffen, dass es gut geht. Und so hatte ich hier zu Anfang im Auditing ein Gefühl, als ob es auf einem zu hohen Gradienten war, denn ich war es nicht gewöhnt, dass man mir Beingness und volle Verantwortung als PC zugestand! (Lustig!) Aber es ging immer besser, während wir in der Sitzung vorankamen, und jetzt denke ich, dass es leicht war und Spaß gemacht hat, ein PC zu sein. Mein Auditor und ich handhabten neben anderem einen Bereich in meinem Leben, den ich – glaube ich – schon dreißig Jahre zu handhaben versucht hatte, und wir schafften es in kurzer Zeit! Jetzt fühle ich, dass ich mein Leben zurück habe – als mein eigenes Leben in meiner eigenen Verantwortung, und das fühlt sich sehr, sehr gut an!
Vielen Dank, Ron’s Org! L.B.

Am 8. August habe ich mein Fortschrittsprogramm erfolgreich abgeschlossen. Dieses war notwendig, da ich das letzte Jahr mit einer ernsthaften Krankheit zu kämpfen hatte. Es dauerte ein dreiviertel Jahr, bis die endgültige Diagnose Lymphdrüsenkrebs im Kopf definitiv feststand. Davor und auch danach war es eine richtige Achterbahnfahrt mit lebensverkürzenden Diagnosen und Entwarnungen, Chemotherapie und Strahlentherapie. Am Ende ist alles gut ausgegangen, der Krebs ist verschwunden, ich gelte als „geheilt“. Diese schwere Zeit hätte ich ohne dieses Fortschrittsprogramm mit Sicherheit nicht so gut und relativ komplikationsfrei überstanden. Durch das Auditing habe ich sehr viel über mich und das Leben gelernt; bin viel gelassener geworden und kann meinen Mitmenschen deutlich mehr Beingness gewähren. Ich danke vor allem meinem Auditor Ulli, der mich stets sicher durch die Sitzungen geführt hat und auch sonst immer für mich da war. Meinem C/S Otfried für das effektive Programm und vor allem LRH für diese großartige Tech. Dadurch konnte ich diese schwere Aufgabe als Sieger abschließen.
Alles Liebe, J.M.

Nächstes Philotreffen

Das Treffen findet an jedem zweiten Freitag des Monats um 19:30 Uhr bei uns in der Org und per Zoom statt.

Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Laden Sie unsere Broschüre herunter